Seiten zum Thema „Poetry”

28.10.2008: Der Weltmeister im Poetry Slam: Danny Sherrard
Danny Sherrard ist der Weltmeister im Poetry Slam. Und was er macht hört sich an wie Beat-Poesie, wie ein junger Meat Loaf ohne Musik. Mehr davon!

19.10.2008: Die Toilette als Think-Tank: Wie ich herausfand, das Poetry Slams Rock-Konzerte sind. Oder Top Gun.
Die entscheidende Erkenntnis traf mich am Freitag, den 17. Oktober 2008  um 20 Uhr 32 auf der Herren-Toilette der Fachhochschule Frankfurt. Ich saß da auf der Schüssel, schied so vor mich hin aus und dachte über den am Mittag vergangenen „Poetry Slam auf der Frankfurter Buchmesse“ nach, den ich nicht nur nicht gewinnen konnte, sondern bei dem ich mit Kling und Klang als Letzter auch ausgeschieden hatte bzw. war. Mehr davon!

17.10.2008: Das Negerköniginnenreich und Poetry Slam als Nebenstraße des GlĂŒcks
Wenn ich nicht das wunderschönste, lebendigste und mutmachendste Hobby der Welt habe: Sitze in Frankfurt in einem Coffee-Shop, schreibe an Texten herum, höre Element of Crime und würde der Welt am liebsten einen dicken, fetten Knutscher auf ihre rubbelige Wange setzen. Mehr davon!

16.10.2008: Dann wollen wir mal wieder: Meine Slam-Saison beginnt.
Am Ende aller Mühe steht der verdiente Lohn. Lange, fast zu lange, musste ich darauf warten, endlich wieder hinter ein Mikrophon zu treten und zu slammen. Doch morgen endet die selbst auferlegte Kinder-Umzug-Kreativ-Pause für mich und es geht wieder los. Mehr davon!

1.10.2008: Der Soundtrack des Herbstes: Sei mein Spiegel, mein Schwert, mein Schild.
Mehr davon!

14.9.2008: Poetry All Stars 2 am 21.10. im CinemaxX Bielefeld
Es geht in die zweite Runde bei OWLs größter Show der Off-Literatur und des Poetry Slam. Und nachdem ich beim letzten mal „nur“ moderieren konnte, wage ich mich diesmal selbst auf die Bühne. Wie auch immer es ausgeht: Ich weiß, es wird großartig. Mehr davon!

11.9.2008: Empire State of Mind
Weil der 11. September 2001 für mich mehr war als ein Tag vor CNN, hier als freie Veröffentlichung mein schon älterer Text „Empire State of Mind“. Mehr davon!

1.9.2008: Video: Gabriel Vetters „Der Conny ihr Pony“

Ich kann nur staunen und sagen: So super!

Mehr davon!

23.8.2008: Neuer Text: Sommerknie
An wenigen Texten habe ich so lange geschrieben, wie an diesem hier. Und nicht nur, weil ich ihn endlich loslassen will, sondern auch, weil er für Live Poetry viel zu lang ist, gibt es meinen neuesten Text „Sommerknie“ exklusiv hier als Premiere ... Mehr davon!

14.8.2008: Und wenn alles gearbeitet ist ...

... bleibt endlich wieder Zeit für Poesie. Schlachten.

Es kann weiter gehen. Ich bin froh. Wo sind die Bühnen?

Mehr davon!

6.8.2008: Ego-Premium-Content: Slam 2008, ich komme.
Darauf ein einfache gerolltes: YEAH!YEAH!YEAH! Mehr davon!

1.8.2008: Am Anfang einer großen Freundschaft steht immer auch die Skepsis.
Klicken für Bild. Mehr davon!

29.7.2008: New York hatte 100 Tage gebrannt.
Klicken für Bild. Mehr davon!

17.7.2008: ... und ein Ende.
... Mehr davon!

17.7.2008: Jede Saga hat einen Anfang ...
... Mehr davon!

17.7.2008: Der Bielefelder Highlander-Sieger 2008 steht fest und er heißt ...

... wie prognostiziert: Mischael-Sarim Vérollet. Vor Andy Strauß. Vor Barbara Rademacher und Micha-El Goehre.

Damit ist er sozusagen Bielefelder Stadtmeister im Poetry Slam.

Mehr davon!

16.7.2008: Highlander 2008: Der Höhepunkt der Bielefelder Poetry Slam Saison
Tja. Nachdem ich im vergangenen Jahr zum Highlander-Termin in Schweden weilte und Sonnenblumen auf das Grab von Astrid Lindgren legte, werde ich auch dieses Jahr leider nicht da sein können. Das hat mit Arbeit an allen Ecken zu tun, die erledigt werden will. Mehr davon!

8.7.2008: Zeitvertreib mit laufenden Bildern und ZaubersprĂŒchen
Im Moment ist ja Schluss mit lustig. Kind. Renovierung. Dickes Projekt. Da bleibt keine Zeit zum Bloggen. (Ist irgendwem außer mir aufgefallen, dass es diese Woche keinen Linktipp gab?) Und weil ich auch immer zu müde bin zum Lesen abends, gucke ich Filme. Mehr davon!

23.4.2008: Heute ist auch ein guter Tag.
Mehr davon!

9.4.2008: Wieder home zum Wortpalast. Spacebob Jim ist auch dabei.
Bin vom kleinen Trip nach Halle unbeschadet zurück. Wer von Euch Ärger mit Asthma oder Allergien hat, dem kann ich das da nur empfehlen. Der Dr. Tillmanns ist spitze.

Wer sich fragt, was ich da die ganze Zeit gemacht habe um die Langeweile kaputt zu kriegen, bekommt hiermit eine Antwort: Mehr davon!

20.3.2008: Schon gefunden: Zwei Ostereier von mir fĂŒr Euch HĂ€schen.
Weil einige nach dem letzten Wortpalast nach meinem „Abseits“-Text fragten, habe ich den nun pünktlich vor unserem morgigen „Best of Wortpalast“ (ab 21 Uhr in der Hammer Mühle, Eintritt frei) online gestellt. Mehr davon!

18.3.2008: Zeichnen ist das neue Slam-Poetry ....*
Wenn mich im Moment einer fragt, warum ich nichts neues schreibe, sage ich, weil ich was neues zeichne. Zum Beispiel das Cover von Micha-El Goehres neuer Erzählung „Hannah und die Ritter“. Mehr davon!

17.3.2008: Waiting for the diary self penned!
Das ist nun wieder einer von diese Blog-Posts, die vermutlich eine Absprungrate von irgendwas bei 100% haben werden. Aber dennoch muss ich meine Freude über die folgenden Zeilen aus einer E-Mail unseres verehrten Musikers Derek W. Dick, besser bekannt als Fish, besser bekannt als ehemaliger Lead-Sänger von Marillion, öffentlich zum Ausdruck bringen: Mehr davon!

7.3.2008: Ich war ja mal im Fernsehen. Jetzt im Internet.
So ist das mit den Blog-Lesern. Kaum geht man mal eine Woche in den Urlaub, gehen die Besucher-Zahlen zurück. Kaum schreibt man nichts Aktuelles, wollen sie nichts mehr von einem wissen. Wofür hat man eigentlich ein Archiv? Aber ich kriege Euch, ich kriege Euch alle zurück.

Weil ihr vielleicht meinen Auftritt bei SAT.1-Comedy sehen möchtet. Mehr davon!

22.2.2008: Hallo Oma! Hallo Opa!
Würden Sie noch leben, würden Sie mich vermutlich heute Nachmittag im Fernsehen sehen. Denn wie Mischa im Sparrenblog schon richtig schreibt, werden er und ich heute im Rentner-Format „SAT.1 17:30Live“ zu sehen sein. Als kleiner Teaser zur Doku-Reihe „Slam-Tour mit Kuttner“ die ab Sonntag im Pay-Kanal „SAT.1-Comedy“ ausgestrahlt wird. Mehr davon!

18.2.2008: Ich bin ein Werbeblock: Ich und PRO7 und SAT.1
Am kommenden Sonntag um 20 Uhr 15 ist es (endlich) soweit: SAT.1-Comedy wird den Slam aus Hannover ausstrahlen. Ich weiß mittlerweile sicher, dass ich dabei sein werde. Mehr davon!

12.2.2008: Das ist dann nun bestÀtigt.
Wer mich mag*, rennt noch heute Abend los zu SATURN oder sonstwo, holt sich den entsprechenden Anschluss, Dekoder und was er sonst noch braucht und schaut am 24. Februar um 20 Uhr 12 SAT.1 Comedy. Mehr davon!

5.2.2008: Bild 15 von 20
Wenn man die Bilder deuten darf sind dabei: Sulaiman Masomi, Tobias Kunze, Mischael-Sarim Vérollet, Micha-El Goehre und: Ich.

Toll.

Hat einer SAT.1-Comedy? Mehr davon!

31.1.2008: Lost in EichstÀtt
Bei Pauline Füg drüber gestolpert. Wunderschönes Format, seine Stadt zu präsentieren. Gunther Dommel, Dominik Stahl und Pauline Füg zeigen uns Eichstätt bei Nacht und lesen ihre Texte dazu. Mehr davon!

28.1.2008: Einfach toll: 3. Poetry Slam in Eschwege
Gesagt hat der Vérollet schon alles zum Slam in Eschwege. Ich möchte noch ergänzen, das Slam so sein soll: Einfach ein Haufen Poeten, die Lust haben ihre Texte zu lesen, ein Publikum, das wild drauf ist, die zu hören. Und am Ende hat einer gewonnen. Aber alle sind glücklich. Mehr davon!

20.1.2008: Do you read me? Jetzt kommen die Texte!
Da fragt mich kürzlich einer, ob das nicht sinnvoll wäre, wenn ich auch mal was zum Lesen auf meiner Website veröffentlichen würde, wo ich doch ständig vom Schreiben und Lesen schreibe!? Mehr davon!

20.1.2008: Texte zum Downloaden
Mehr davon!

19.1.2008: Wer nicht fragt, kriegt auch keine Antworten.
Ich habe da so meine Meinung zur Kunst:

Wer versucht, Kunst zu verstehen, hat sie nicht verstanden.

Vermutlich ist das mit Poetry Slam genau so.

Oder? Mehr davon!

18.1.2008: So war's gemeint. So war's erdacht. Featuring Sarah Kuttner.
Weil ich immer noch total weggeknallt bin von einem total geilen Slam gestern Abend in Hannover, hier nur ein paar kurze Infos. Sobald ich das alles verstanden habe, was da passiert ist und warum, mehr. Mehr davon!

17.1.2008: The truth is out there in Hannover
Ich fahre jetzt dann mal los zum MACHT WORTE!-Slam nach Hannover. Das ist einer meiner liebsten. Aber heute ist das alles anders. Denn heute zeichnet SAT.1 Comedy da für die neue Sendung „Slam Tour“ auf. Mehr davon!

11.1.2008: Worte, viele Worte. Über Worte. Roman-Sneak Preview #1
Den ganzen Abend geschrieben. Da überkommt mich auf einmal Publikationswut. Einige sagen, das bringt Unglück. Andere meinen, so dumm. Ich finde, das gehört zum Kreativherz. Es ist wie den Gürtel lösen, um das Heroin in die Venen zu spülen. Das Auslösen des Kicks. Nein. Es ist! der Kick. Mehr davon!

9.1.2008: Nicht unerwĂŒnschte Nebenwirkungen
Einen Roman zu schreiben ist tatsächlich ein hartes Stück arbeitet. Nachdem ich nun auf Rat von Fabian noch einmal von vorne begonnen hatte und die Ergebnisse dieses Relaunches erneut ins Lektorat gegeben habe, zwei Gedanken, bevor es an die Vollendung des Erzählstranges des ersten Aktes geht. Mehr davon!

7.1.2008: So war's gemeint. So war's erdacht. Diesmal echt.
Mehr davon!

22.12.2007: Bilder vom Bunkerslam 54
Mehr davon!

20.12.2007: So war's gemeint. So war's erdacht: Bunkerslam 54
Das war alles in allem ein ganz wunderbarer Slam gestern im Bunker Ulmenwall in Bielefeld. Bereits in der 54. Auflage prÀsentierten sich sowohl Moderatoren, als auch das Publikum und vor allem die Slammer und, Achtung: Slammerinnen! in Bestlaune. Ein toller Abend mit einigen Höhepunkten. Mehr davon!

14.12.2007: Ich wĂŒnsche mir auch was. Wie Sacha.
Nicht immer nur _ben, auch der wunderbare Sacha Brohm inspiriert mal. Zum Beispiel mit dem Posting „Wunschliste“. Da schiebe ich doch gleich mal in selbiger Struktur meine WĂŒnsche hinterher ...
Mehr davon!

12.12.2007: Jetzt: Live-Poetry-Woche fĂŒr mich. Zum Ende: Auswendig!
Nach dem Schwarz-Weiß-Blauen Wochenende und den nachfolgenden Dingen rĂŒckt Arminia zur Seite und macht Platz fĂŒr Poesie. In der folgenden Woche stehen mindestens drei wichtige Termine zum Thema an ... Mehr davon!

6.12.2007: Von dort bis hierher in kleinen Schritten

Als wir Kinder waren

Da mussten wir RegenwĂŒrmen hinunterwĂŒrgen

Und an ElektrozÀune pinkeln

Als wir Erwachsen waren

Da mussten wir heiraten

Und Kinder zeugen

Weiterzukommen

Ist immer eine Frage von Mut

Mehr davon!

4.12.2007: ARTE erklÀrt Poetry Slam und ruft auch noch dazu auf
Verdammt, noch eins. Obwohl in der Slamily deutlich darauf hingewiesen wurde, habe ich das Slam-Special auf ARTE verpasst. Ich habe zur Zeit einfach zu viel um die Ohren und es wird dringend Zeit mal Platz in der RĂŒbe zu machen. Mal schauen, welche Projekte ich aus meinem kreativen Heißluftballon in die Tief stĂŒrze. Mehr davon!

29.11.2007: Das Talent in die Arena werfen

Da ruft mich am Mittwoch der Jan von Talentarena an und fragt, ob ich Bock hätte auf deren PortalCommunityWebsite ab heute gefeatured zu werden. Nachdem ich mir angesehen habe, was die machen und wer sich da noch so tummelt, habe ich gesagt:

Ja!

Mehr davon!

22.11.2007: Pathos Deluxe #1

Sätze.

Mehr davon!

21.11.2007: Poetry Slam ist ...

... wenn zwei sich um 17 Uhr 30 mit dem Auto die 300 km auf den Weg nach Koblenz machen, gerade noch eintreffen, als der Veranstalter sagt „Also, wenn die aus Bielefeld jetzt noch nicht da sind ...“, für 10 oder 15 Minuten Texte vorlesen und sich um 23 Uhr mit dem Auto die 300 km auf den Weg von Koblenz nach Bielefeld machen.

Mehr davon!

18.11.2007: So here I am. Once more.

Von irgendeiner Party fuhren wir zurück. Und die eine hatte mich verschmäht. Und mein Bruder knallte die Lautstärke voll auf. Fish sang von Narren und Tränen und Spielplätzen. Ich war 16. Verstand gar nichts. Aber wusste, dass ist alles wahr.

Das war vor 20 Jahren.

Mehr davon!

16.11.2007: Schnell geschaltet, Freundchen! #4
Die Rubrik, in der die Kleinen auch mal nach vorne dürfen ... Mehr davon!

11.11.2007: „Lass uns doch Feinde sein“-Premierenfeier
Am 10. November feierte Mischael-Sarim Vérollet die Premiere seines Debüt-Romans „Lass uns doch Feinde sein“ in Bielefelds neuestem Laden „Plan B“. Mehr als 100 Gäste kamen, um zu hören, wie der Autor selbst, Marc-Oliver Schuster, Micha-El Goehre und ich Passagen daraus vorlasen - den Widrigkeiten der Technik trotzdend. Mehr davon!

9.11.2007: Finn-Ole Heinrich, RÀuberhÀnde
Das kennt jeder: Diesen Moment im Kino, mitten in diesem besonderen Film, in dem diese eine Sache passiert und der ganze Saal raunt. Man möchte aufspringen und applaudieren. So ein Moment habe ich tatsächlich beim Lesen von Finn-Ole Heinrichs Debüt-Roman „Räuberhände“ erlebt. Mehr davon!

31.10.2007: Auch in dir ist eine „Helga“!
Es war im Sommer 2007. Als ich ein wenig Pause brauchte vom Slam-Zirkus. Als ich ein halbes Jahr Katze, Wenn-ich-was-zu-sagen-hät und vor allem SLAYER! hinter mich gebracht hatte. Als ich mich in diesen stillen Wochen fragte, was zur Hölle Mischa eigentlich nachlegen wollte nach SLAYER! Mehr davon!

26.10.2007: Deleted Scene #1: aus Herzprobleme
Ein wesentliches Feature von Web 2.0 ist das sogenannte „Perpetual Beta“. Das bedeutet, dass durch die Verwendung des Web-Browsers als „Betriebssystem“ ständig Bugfixes und Verbesserungen an Applikationen vorgenommen werden können und diese niemals fertig werden. Also immer irgendwie in einem „Betat“-Status verharren.

Ähnlich verhält es sich mit meinen Texten. Ich schreibe die, lese die auf irgendeiner Bühne, finde dort eine unstimmige Metapher, anderswo ein Länge, die langweilt. Also zurück zu Scrivener. Nochmal lesen. Und so weiter. Mehr davon!

23.10.2007: Was soll die 5, du blöde Kuh?
In Vorbereitung meines VHS-Kurses „Poetry Slam“, den ich ab 18 Uhr 15 geben werde, entdecke ich gerade im offiziellen Artikel der Wikipedia dazu folgenden Absatz ... Mehr davon!

22.10.2007: Ich wĂŒrde mal sagen: LĂ€uft!
Seit Samstag weiß ich, wie sich das anfühlt, DFB-Pokal. Mit dem Druck umzugehen, gewinnen zu müssen. Das zumindest meinte der Reporter der WAZ in der Pause des Slams in Witten, als er sagte: „Ich interviewe mal dich. Müsste ja mit dem Teufel zugehen, wenn du das nicht gewinnst.“ Gott sei Dank hatte er Recht. Und so kann ich behaupten: Mehr davon!

18.10.2007: Poetry Slam in Bielefeld: Bunkerslam 52
Hand aufs Herz: Das war definitiv keiner der besseren Bunkerslams gestern Abend im Bunker Ulmenwall in Bielefeld. Und der Grund liegt in zwei nackten Zahlen begründet. Mehr davon!

17.10.2007: Und nebenan wird wohl Porzellan bemalt

Wir wissen gar nicht so genau, wie wir uns darauf vorbereiten sollen, weil wir auch noch gar nicht so genau wissen, was uns dort erwarten wird. Ab dem kommenden Dienstag (den 23. Oktober 2007) werden Marc und ich an der VHS Bielefeld tatsächlich einen Kurs zum Thema Poetry Slam abhalten.

Mehr davon!

13.10.2007: Mittwoch wieder: 6 Minuten Bielefeld
Es kribbelt und es kratzt. Die Schmach von Berlin in den Knochen und neue Texte in der Kladde steigen wir am kommenden Mittwoch, den 17. Oktober wieder hinab in den Bunker Ulmenwall in Bielefeld. Mehr davon!

12.10.2007: Release-Party zu Mischas Roman
Nachdem Sacha nicht müde wird, auf seine Party hinzuweisen, ist auch Mischa nun in den Reigen eingestiegen. Geht es bei ersterem schlicht um einen Geburtstag, geht es bei Mischa um sein erstes Baby, seinen ersten Roman mit dem Titel „Lass uns doch Feinde sein.“ Mehr davon!

9.10.2007: Trailer zu Finn-Ole Heinrichs Roman „RĂ€uberhĂ€nde“
Was ist das für eine scheißengeile Idee? Buchtrailer! Wenn die dann noch so schön gemacht sind, wie die zu Finn-Ole Heinrichs kommendem Roman „Räuberhände“ kann man nicht umhin, das Buch umgehend zu bestellen. Mehr davon!

9.10.2007: Bilder vom Slam 2007
Weil ich ja, Dank 30 Punkte in der Vorrunde, viel Zeit hatte, habe ich wild herumfotografiert. Aus den insgesamt 600 Aufnahmen hier eine Auswahl. (Die Bilder aus meiner Vorrunde stammen allesamt von Christian Heep. Danke, Freund!) Mehr davon!

6.10.2007: Tag 4 - Konstitutionsbedingte Beta-Version
Sind jetzt wieder zu Hause. Sitze in der Küche mit „Post Nat(ion)alen Depressionen“ und hundemüde. Deshalb nur die Ergebnisse und ein paar Links für den Moment. Mehr davon!

5.10.2007: Tag 3 - Überall nur TrĂ€nen
Das war kein schöner Abend im Ballhaus. Aber ein schöner Tag mit schrecklichen Einblicken in Berlin. Mehr davon!

4.10.2007: Tag 2 - Berlin, Berlin, wir feiern in Berlin!
Tag 2 sollte besser laufen als Tag 1. Doch eines nach dem anderen. Mehr davon!

3.10.2007: Tag 1 - Welcome in Berlin
Um es kurz zu machen: Der erste Tag war für Ostwestfalen ein Waterloo sondergleichen: Keiner der Anwärter überstand seine Vorrunde. Mehr davon!

2.10.2007: Und die andere Brille bloggt „remote“.
Ob Mischa in diesem Jahr den Stress scheut oder in Sorge ist, nicht genügend Online-Präsenz zu haben, zumal wir in unterschiedlichen Hostels untergebracht sind, weiss ich nicht. Ganz persönlich bloggen will er jedenfalls nicht aus Berlin. Mehr davon!

1.10.2007: Was mir mal in Berlin passieren wird!
Hier fĂŒr alle meine Fans - also fĂŒr Steffi und fĂŒr meine Mutti - die Fakten zu meinen Auftritten und Teilnahmen am Rahmenprogramm beim Slam 2007 in Berlin, der am Mittwoch losgeht. Mehr davon!

24.9.2007: Social networking #1

Heute lenke ich von mir ab und will auf das hier neugierig machen:

www.ludfs.de

Morgen verbreite ich dann schlechte Laune. Versprochen!

Mehr davon!

20.9.2007: Da will ich doch Jonas Kamper heißen!
Nun ist sie also öffentlich. Die Gruppenauslosung fĂŒr den Slam 2007 vom 3. bis zum 7. Oktober in Berlin. In 8 Vorrunden treten die besten Slamerinnen und Slammer des deutschsprachigen Raums im Einzeln oder in Teams gegeneinander an. Mehr davon!

18.9.2007: Fabian Lau - Ansichten eines Besserwissers
Ich erinnere mich gut. An einen Abend als ich gemeinsam mit Steffi, meinen Bruder Stefan und dessen Frau Sandra in Paderborn im Raum für Kunst saß und von dem Herrn hinter dem Lesepult die wohl beste Pointe hören durfte, die mir jemals unterkam. Fabian Lau hieß der Gute, damals unterwegs mit seinem Live-Programm „Ich bremse auch für Künstler“. Das war große Klasse. Und niemals hätte ich mir angemaßt zu hoffen, dass sich unsere künstlerischen Wege jemals kreuzen würden. Mehr davon!

13.9.2007: Scrivener - Schöner schreiben

Als wir kürzlich vom Slam in Münster zurückkehrten und noch geladen waren wie Dirty Harrys .44er, kamen Mischa und ich in einen Disput darüber, ob die zum Schreiben genutzte Software die Qualität des Geschriebenen beeinflusst.

Mehr davon!

5.9.2007: Auf ein Neues - der Sommerpause Ende!
Nachdem die letzte Slam-Saison für mich recht erfolglos verlaufen ist - im offiziellen Wildcard-Ranking konnte ich einen sagenhaften Punkt ergattern - steht nun die neue Saison an. Ein paar nette Slams zum warm werden und sehr früh bereits der Höhepunkt mit dem Slam 2007 in Berlin. Mehr davon!

31.8.2007: Der Inhalt des Romans
Heute mit Mischa gemailt und da haben wir uns die Inhalte unserer Romane zugeschustert. Dabei ist mir eine Kurzfassung gelungen, die es wohl auf den Punkt bringt, ohne zuviel zu verraten. Dennoch ein potentieller Spoiler. Deshalb hier erstmals die SPOILER-BOX. Mehr davon!

27.8.2007: Shakin' the (creative) zipper blues
Worum es eigentlich in diesem Weblog geht ist mein Roman. Mehr davon!

27.8.2007: Princes in Exile
Alle Artikel zur Entstehung meines Romans mit dem Arbeitstitel „Princes in Exile“ in der Übersicht. Mehr davon!

29.6.2007: Nennen wir es Live-Poetry ...
Mehr davon!

26.6.2007: Termine, Poetry Slams und Lesungen
Mehr davon!

Dieser Eintrag ist vom 10.07.2007 und gehört zu: ...
3 Kommentare (s.u.) wurden bislang dazu hinterlassen. ... Trackback-Link

Auch einen Kommentar schreiben?
Brandi schreibt dazu am 21.07.2011
I really couldn't ask for more from this artcile.
Trixie schreibt dazu am 21.07.2011
I didn't know where to find this info then kobaom it was here.
Tessa schreibt dazu am 21.07.2011
And to think I was going to talk to someone in pseron about this.

* wird nicht veröffentlicht.

Dies hier ist schamlos und komplett von _ben geklaut. Der findet das aber großartig.

Features:

„Ground Zero“ auf „Mental Ground Zero“: Denn ich bin jetzt ein „Blogboy“PRINT USR 0: Herr Liedtke ist tot.Kultbag vs. Urbantool Slotbar

Jeder sollte Conor Oberst hören mĂŒssen

Noch mehr Comic-Reviews ...

FĂŒnf kleine Negerlein. Oder: Das Ende der Filmfreunde.

War eine Woche offline im Urlaub in Belgien

Ein paar Comic-Empfehlungen

Texte von Markus Freise zum herunterladen

Weitere Beiträge:

Folgen Sie der Umleitung

Seit Anbeginn aller Tage

Was man nicht machen sollte: „Jetzt kaufen“ drĂŒcken ohne nachzudenken

Should I stay? Or should I go?

Ich bin aber auch zu gutglĂ€ubig. Oder: Was die „FĂŒnf Filmfreunde” und MĂŒnster gemein haben.

>>> Alle Beiträge

Aktuelle Kommentare:

Sherry @ Linktipp der Woche: Die logische Konsequenz

Jean @ Fotos von der „Lass uns Feinde sein“-Premierenfeier

Brandi @ Archiv

Jaxon @ Lost in EichstÀtt

Trixie @ Archiv

Weblog-Themen

Es gibt Beiträge zu den folgenden Themen. Für eine entsprechende Liste einfach anklicken.

Medienkonsum, Poetry, Buchse runter, Links, Die Anderen, Slam, Fotos, Bilder, ..., Internet, FrĂŒher, Illustration, Arminia Bielefeld, Apple Macintosh, Comic, Über dies, EntrĂŒmpeln, Filme, Design, Software, Sarah, Ausbildung, Hardware, Slam 2007, Musik, Mein neues Heim, Linktipp der Woche, Princes in Exile, Ich habe eine Frage, GTD, Kunst, Slam 2008, Hipster PDA, Bielefeld, Gewusst wie ..., Sophia, Sparrenblog, Englisch, Deleted Scene, Fußball, Computer, Scrivener, Rezepte ...

Was ich mir wünsche:

RSS-Feed

 Feed abonnieren

 Full-Feed abonnieren

Add to Google Reader or Homepage

Powered by FeedBurner

Technorati Profil

MySpace Profil

XING Profil

Featured on Talentarena

Dies Weblog wird mit web'ing betrieben. Dem duften CMS von code-x, das so viel mehr noch kann.